Die Wasserprobe in den westfälischen Hexenverfolgungen

Herzlich Willkommen am Möhnesee / Citkomm Veranstaltungen / Die Wasserprobe in den westfälischen Hexenverfolgungen

Gebeurtenisdatum

30.08.2022 18:00 - 00:00 Uhr

Inloggen vereist

Inloggen vereist: Geen

Prijzen

Anmeldung erwünscht: 02931 944444

Prijs
5,00 €

Plaats

Blaues Haus
Alter Markt 30
59821 Arnsberg

Organisator

Sauerland-Museum
Alter Markt 24-30
59821 Arnsberg

E-Mail: sauerlandmuseum@hochsauerlandkreis.de
Telefoon: 02931/94-4444
Fax: 02931/94-4611
Homepage: http://www.sauerland-museum.de

Die aus der Tradition der mittelalterlichen Gottesurteile stammende „Kaltwasserprobe“ war eine „westfälische Spezialität“: Allein im Fürstbistum Münster lassen sich für das späte 16. und frühe 17. Jahrhundert mehrere hundert Wasserproben nachweisen, die teils im Rahmen von Prozessen durch die Obrigkeiten angeordnet wurden, teils aber auch aufgrund einer freiwilligen Meldung der Zaubereiverdächtigen Frauen und Männer zustande kamen. Im Rahmen des Vortrags soll die Rolle der Wasserprobe in den westfälischen Hexenverfolgungen anhand zahlreicher Beispiele herausgearbeitet werden. Prof. Dr. Gudrun Gersmann studierte Geschichte, Romanistik, Philosophie und Germanistik an der Ruhr-Universität Bochum, der Université Genf und an der Sorbonne in Paris und lehrt seit 2012 an der Universität Köln zur Geschichte der Frühen Neuzeit.

Data

Datum Uhrzeit
30.08.2022 18:00 - 00:00 Uhr

An dieser Stelle sind externe Videos in unserer Seite integriert.

Für die Karten Darstellung verwenden wir den Google Maps Dienst.