Kloster Wedinghausen





63651024




63651025




63651026

Adresse

Kloster Wedinghausen

Klosterstraße 11

59821 Arnsberg

Telefon: 02932-201-1241 + 02931-963-8981

Fax: 02932-201-1426

stadtarchiv@arnsberg.de

URLs

Homepage

Prices

Freier Eintritt: 0,0

Das Kloster Wedinghausen gehört zu den drei Prämonstratenserklöstern in Arnsberg.

Die Geschichte vom Kloster Wedinghausen ist Teil der europäischen Kulturgeschichte und geht weit über die regionalen Bezüge hinaus. Nach dem Brudermord von Graf Heinrich I. v. Arnsberg als Sühnekloster gegründet, war Wedinghausen Entstehungs- und Aufbewahrungsort bedeutender mittelalterlicher Handschriften, die heute zum Unesco-Weltdokumentenerbe zählen. Von herausragender Bedeutung war die Rettung des Kölner Domschatzes durch seine Aufnahme im Kloster Wedinghausen während der napoleonischen Wirren.

Das Kloster Wedinghausen wurde 1170 als Sühnekloster errichtet. Nach seiner Auflösung im Jahr 1803 waren Teile der sakralen Anlage zerstört. Heute verbindet der Klosterhof mit den beiden historischen Kreuzgängen und dem neu gestalteten Lichthaus Historie und Moderne eindrucksvoll miteinander.

Im alten Westflügel des Klosters (Gebäude Klosterstr. 11) ist heute das Arnsberger Stadt- und Landständearchiv untergebracht. Während der Öffnungszeiten des Stadtarchivs ist eine Besichtigung des Gebäudes (Kreuzgang / Dachgeschoss) möglich:

Montag - Donnerstag: 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Dienstag + Donnerstag: 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr


Main opening times:

Day From Until
Sunday 00:00 24:00
Monday 00:00 24:00
Tuesday 00:00 24:00
Wednesday 00:00 24:00
Thursday 00:00 24:00
Friday 00:00 24:00
Saturday 00:00 24:00
Open the map
Close the map

An dieser Stelle sind externe Videos in unserer Seite integriert.

Für die Karten Darstellung verwenden wir den Google Maps Dienst.