Loading...

Tagesausflug mit dem Fahrrad für die ganze Familie

An diesem Tag am Möhnesee kommen alle auf ihre Kosten: die neugierigen Forscher:innen, die aktiven Radfahrer:innen und die sonnenhungrigen Badegäste!

Ihr startet mit einem Besuch im Liz, dem Landschaftsinformationszentrum im Ortsteil Günne (bei Besuch des Liz ist der Parkplatz kostenfrei).  Wer denkt, dass es langweilig wird, sich über die Landschaft, die Talsperre und den Naturpark Arnsberger Wald zu informieren, der war noch nicht hier! Zahlreiche Stationen zum Riechen, Fühlen, Ausprobieren lassen die Zeit wie im Flug vergehen.

Von hier aus schwingt ihr euch auf das Fahrrad. Ihr könnt das Auto auch noch mit bis zum Parkplatz an der Staumauer nehmen, doch dieser ist gebührenpflichtig. Ein Tagesparkticket kostet 5 Euro und kann den ganzen Tag auf allen Parkplätzen der Gemeinde Möhnesee genutzt werden.

 Über die Krone der mächtigen Staumauer muss das Rad noch geschoben werden. Doch es lohnt sich, den Blick hier nach links über den See und nach rechts tief hinunter auf den Ausgleichsweiher schweifen zu lassen! Auch das mächtige Bauwerk an sich – 40 Meter hoch, 650 Meter lang und mehr als 100 Jahre alt – hinterlässt Eindruck.

Nun geht es jedoch mit dem Fahrrad los zur Staumauer-Tour. 14 Kilometer lang, mit geringen Steigungen und die meiste Zeit auf gut ausgebauten Radwegen, ist sie ein Genuss für die ganze Familie.

Zu Beginn führt sie durch das Naturschutzgebiet Hevearm und Hevesee, Heimat vieler Wasservögel. Nachdem ihr den Hevedamm überquert habt, lädt das Torhaus zu einem Abstecher ein. Vielleicht passt es gerade mit dem Mittagessen? Auf jeden Fall bietet dieses Restaurant in einem historischen Fachwerkhaus mit einer großen Außengastronomie und einem prächtigen Skulpturengarten genau die richtige Kulisse für eine gemütliche Pause.

Wer lieber schnell „etwas auf die Hand“ essen möchte, stattet dem Imbiss Zur Taucherbucht an der Delecker Brücke einen Besuch ab. Dieser ist nicht nur für seine hausgemachten Eintöpfe bekannt!

Weiter geht es dann mit dem Fahrrad über die Hevehalbinsel. Drei Natur-Balkone öffnen den Blick auf die Landschaft. Darüber hinaus informieren die Stationen der Naturpromenade Wasser und Wald auf dem 3,6 km langen Uferrandweg über Flora, Fauna und die Geschichte der Region.

Auf der Delecker Brücke überquert ihr den Möhnesee und haltet euch dann links, wieder in Richtung Staumauer. Doch erst einmal könnt ihr, nach so viel Aktivität, an der Badestelle in Delecke Erholung am Wasser genießen. Ein paar Spielgeräte sorgen für Abwechslung, aber der eigentliche Star ist das Westfälische Meer und die erfrischende Abkühlung an heißen Sommertagen. Direkt oberhalb der Liegewiese befindet sich das Restaurant Pier 20, aber auch in dem Ortsteil Delecke laden verschiedene Lokalitäten auf einen Kaffee ein.

Nach einer ausgiebigen Pause neigt sich der Urlaubstag am Möhnesee dem Ende zu. Vom Strandbad aus seid ihr in kurzer Zeit wieder auf der Staumauer, und auch das Liz – je nachdem, wo das Auto geparkt ist – ist nur wenige Minuten entfernt.

Wir hoffen, der Tag am Westfälischen Meer hat euch gefallen. Für Anregungen und Hinweise meldet euch gern unter info@moehnesee.de. Oder markiert uns auf einem Foto vom Höhepunkt eures Tages auf Facebook oder Instagram.

 

An dieser Stelle sind externe Videos in unserer Seite integriert.

Für die Karten Darstellung verwenden wir den Google Maps Dienst.